Loading...
Aidsgala 2009 2016-12-20T14:11:06+00:00

3. Aidsgala Wittenberg 2009

Gala zu Gunsten der AIDS-Hilfe Halle

Das Ensemble des CLACK Theater initiiert unter der Schirmherrschaft von Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth eine Gala der Spitzenklasse mit prominenten Künstlern der unterschiedlichsten Stilrichtungen um zu helfen, damit anderen geholfen werden kann. Die Galaerlöse ermöglichen direkte Unterstützung für Notleidende. Alle Kulturschaffenden wirken im Sinne der guten Sache ohne Gagen oder Honorare mit und tragen mit den Beiträgen der Sponsoren und des Publikums dazu bei, anderen zu helfen.

Claudio Maniscalco

Claudio Maniscalco ist seit über 20 Jahren in der Showbranche aktiv. Spielte unzählige Filmrollen und zahlreiche Hauptrollen auf den Theaterbühnen. Die Soap TV-Zuschauer kennen ihn aus GZSZ als den charismatischen Zauberer Felix. Er ist die deutsche Synchron-Stimme von Ru Paul, Mercutio in ROMEO UND JULIA, Adam in PRISCILLA oder aktuell: „Alex in der neuen Gay-Soap NOAHS ARC“. Ab Januar 2009 ist er der Protagonist „Max“ in dem Holocaust Drama „BENT“ im jüdischen Theater, Berlin. Für die Gala 2009 wird er speziell zum Thema einige Highlights vorbereiten, die „Rocky Horror Show“ oder ein „Käfig voller Narren“ lassen grüßen. Mehr wird nicht verraten.

Webseite von Claudio Maniscalco

Pierre Sanoussi-Bliss

Pierre Sanoussi-Bliss wurde 1962 in Berlin geboren. Nach einer Lehre als Koch besuchte er 1983 bis 1987 die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Sein erstes Theaterengagement hatte Pierre Sanoussi-Bliss von 1987 bis 1990 am Staatsschauspiel Dresden. Einem breiten Publikum wurde er in der Hauptrolle des Orfeo in Doris Dörries Kinofilm „Keiner liebt mich“ bekannt, es folgten Rollen u.a. in „SK Babies“, „Tresko“ und „Derrick“. Seit 1997 ermittelt Pierre Sanoussi-Bliss als Kommissar Axel Richter in „Der Alte“. 2001 gab er sein viel beachtetes Debüt als Drehbuchautor und Regisseur mit dem Film „Zurück auf los!“, in dem er auch die Hauptrolle spielte.

 

Webseite von Pierre Sanoussi-Bliss

Carlos Fassanelli

Wird Carlos Fassanelli der deutsche Paul Pott Mit seiner Version von „My-Way“ sang sich Carlos Fassanelli in die Herzen der Jurry und Zuschauer der RTL Show „Das Supertalent“. Er legte mit seiner deutsch-spanischen Version von „My Way“ einen sehr emotionalsten Auftritt hin. Zuschauer und Jury waren den Tränen nah. „So gefühlvoll kann das nur einer singen, der viel erlebt und durchgemacht hat“, war Dieter Bohlen gerührt. Das war ein klarer Einzug ins Halbfinale. Es war für den gebürtigen Argentinier der seit fast 20 Jahren in Deutschland lebt nicht einfach im Leben. Carlos Fassanelli ist an Aids erkrankt. „Als ich vor 18 Jahren erfahren habe, dass ich HIV-positiv bin, habe ich aufgehört zu musizieren. Ich habe gedacht, jetzt hat alles keinen Sinn mehr, ich werde bald sterben“, Einmal vor großem Publikum aufzutreten, war immer sein Lebenstraum. In Buenos Aires hatte Carlos eine Schauspielausbildung absolviert. In Berlin sang er im privaten Rahmen und arbeitete als EDV-Fachmann – bis zum Ausbruch der Immunschwächekrankheit. Seither ist Carlos Frührentner, wie auch sein Ehemann Harald (41), der ebenfalls an Aids leidet. Seine positive Lebenseinstellung hat viele bewegt. Tausende von Einträgen auf der Homepage bei RTL und seiner eigenen Fanpage unter www.carlos-fassanelli.de.vu bescheinigten dass er einer der aussichtreichsten Kandidaten für Das Supertalent 2008 war. Nicht nur seine Stimme, sondern seine positive menschliche und offene Art kommen bei den Zuschauern gut an.  Am 27. März ist Carlos bei der dritten Gala dabei und feiert mit uns auch seinen 45. Geburtstag.

Ikenna Beney

Ikenna Beney präsentiert live gesungen die schönsten Lieder von Whitney Houston Lassen Sie sich verwöhnen von einer großen Stimme, die den Vergleich mit dem Original nicht zu scheuen braucht. Schließen Sie die Augen und hören Sie nur zu: Singt Whitney Houston? Sensationell, unglaublich, so die Kommentare.

 

Webseite von Ikenna Beney

Eike von Stukenbrock

„Ich bin doch noch jung, ich will doch noch spielen“ Man kann ihn getrost als Shooting Star der Varieteszene bezeichnen. Gerade mal 19 Jahre jung, spielte sich Eike von Stuckenbrok in die Herzen von Zuschauer und Presse. Seinen Charakter zwischen kindlichen Charme und unberechenbarer Persönlichkeit, spielt der gebuertige Bremer so perfekt das die Varieteszene längst zu eng für ihn geworden ist und sein Weg zielstrebig Richtung Film zeigt. Bei seinem Kurzauftritt bei den Filmfestspielen Berlin erweckte er das Interesse mehrerer internationaler Regisseure. Noch während seiner Ausbildung an der staatlichen Artistikschule Berlin, wurde er für die Kultshow „SOAP“ entdeckt und begeisterte hier Abend für Abend so sehr das er direkt in die Show „my life“ übernommen wurde. 2008 war er im Wintergarten Variete in „Hotel California“ sowie in „THE BOX“ in Hamburg. Eike von Stuckenbrok modelte in diversen Lifestyle Magazinen. Eine Fotoausstellung über ihn startet im Herbst letzten Jahres.

Chris Kiliano

….beendete sein Studium an der Artistenschule Berlin im Juni 2007, er erhielt für seine Leistung die Bestnote. Auf der folgenden Absolventengala präsentierte er seine Darbietung erstmals der Öffentlichkeit und entfachte einen Sturm der Begeisterung. Im Oktober 2007 überzeugte der bis dahin Unbekannte, beim 6. Dresdner Variete & Zirkusfestival, eines der bedeutendsten nationalen Künstlerwettbewerben, in der Variete- und Zirkuskunst-Szene. Die Jury krönte ihn zum strahlenden Gewinner des Festivals. Aber nicht nur bei den Kennern der Fachjury überzeugte der damals erst 20 jährige Chris Kiliano , sondern auch beim Publikum: Seine Performance begeisterte die Zuschauer und brachte ihm obendrein den erstmals ausgelobten Publikumspreis ein. Ab Februar 2008 feierte er dann sein erstes großes Showdebüt im rehnormierten Wintergarten Varieté. In der Show „Decollete“ swingte er sich als Macky Messer, sich in die Herzen der Gäste. Danach beeindruckte er mit seinen Leistungungen, auf vielen unterschiedlichen Galas und Veranstaltungen u.a. für Politik, Sport, Wirtschaft und TV.

Webseite von Chris Kiliano

Vincent Kliesch

….Stand-Up-Comedy, Moderation und alles, was sonst noch Spaß macht. Cool, witzig, unberechenbar!
Ob über die Freundlichkeit der Berliner, seine Kindheit im noblen Zehlendorf, Hobbysoziologen oder die Schwierigkeiten, eine Telefonkarte aus dem Automaten zu ziehen -Vincent lässt uns äußerst unterhaltsam an seinem Leben teilhaben.

 

 

Webseite von Vincent Kliesch

Madame Putznick

Nachdem sie schon alle Sportarten fest in ihrem Griff hat, greift die Krake Doping jetzt auch auf das Reinigungsgewerbe über. Dabei hat Madame Putzick wohl einen Schluck zuviel genommen. Anstatt sauberzumachen, vollführt sie mit ihren Putzutensilien die verrücktesten Kunststücke, die Sie zuhause lieber nicht ausprobieren sollten. Kein Genre der Unterhaltungsbranche wird ausgelassen: Es gibt Handstände, Flic- Flics, es wird jongliert, gezaubert, getanzt, gesungen und am Ende vielleicht sogar gestript- that` s Entertainment.

 

Webseite von Madame Putznick

Jeremy James

… wurde in London geboren und hat mit vier Jahren seine Liebe für die Musik entdeckt, indem er die Lieder aus dem Kindergarten auf dem Familienklavier nachspielte. Seine Mutter hatte daraufhin entschieden eine Lehrerin zu engagieren, um sein Talent auszubauen und zu fördern. Mit acht Jahren absolvierte er seine erste Prüfung der Royal Schools of Music und gewann kurz danach ein Musikstipendium zu einer der angesehensten Privatschulen Englands. Jeremy verbrachte ein Jahr bei einem bekannten deutschen Urlaubsunternehmen in Griechenland, wo er die Musik für einige Theaterproduktionen produzierte, spielte und inszinierte. In den darauffolgenden Jahren konnte man ihn auf verschiednen Bühnen und Veranstaltungen erleben. Es bauten sich rasch geschäftliche Beziehungen zu einigen bekannten Leuten auf, Künstler wie SIR ELTON JOHN, THOMAS ANDERS, Sängerinnen NENA, JEANETTE BIEDERMANN, Fernsehmoderator FRANKLIN, bis nach Las Vegas zu SIEGFRIED & ROY. Als Frontman der Boygroup „Marylin’s Boys“ war Jeremy James in verschiedenen TV-Formate und Veranstaltungen zu sehen, brachte zwei Singles in die Charts und drehte dafür entsprechend zwei Videos. Das umfangreiche Repetoire von Jeremy James umfasst u.a. Elton John und The Beatles, Musicals, Jazz und Blues, sowie eigene Kompositionen. Es sind aber seine eigene tiefgreifende Songs und liebevolle Melodien die ihn auszeichnen. Ein Künstler, der mit seiner sanften und markanten Stimme und seinen Klavierkünsten, das Publikum begeistert und in seinen Bann zieht.

 

Webseite von Jeremy James

CLACK Theater 

“Das CLACK Theater steht von Beginn an für individuelle, professionelle Unterhaltung durch Künstler aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen: Musical-Revue oder Travestie, Showtanz oder Operetten-Abend, politisches Kabarett oder maßgeschneiderte Conference.

 

 

Webseite des CLACK Theaters

logo

 

 

 

 

cropped-homepage-header-neu-clean

 

 

Phoenix_Logo_schwarz_3_219x_thumb

LOGO___AHH_300dpi_219x_thumb

lutherhotelneu_219x_thumb

silvi_219x_thumb

csm_Allianz_Deutschland_AG_Logo_e14e67a8b6

stadtwerke_logo_kmp_219x_thumb

logo_kontakt_219x_thumb

banner_web_219x_thumb

VTWB_219x_thumb

Theaterfotografie Corinna Kroll