CLACKmärchenschloss
Rumpelstilzchen
2017-11-04T14:59:35+00:00

CLACKmärchenschloss 
Rumpelstilzchen

In einem kleinen Königreich lebt am Rand eines Waldes eine Müllerstochter mit ihren Eltern. Während der Vater in der Mühle seinem Tagwerk nachgeht, sitzen Mutter und Tochter zu Hause am Spinnrad. Da kommt der König, in dessen Jagdgründen sich der Wald befindet, mit seinem Sohn vorbei, gibt sich leutselig und fragt, wie es denn so gehe. Die Mutter schämt sich vor dem König ihrer ärmlichen Einrichtung und prahlt, dass es zwar so aussehe, als ob sie arm seien, aber dem wäre ganz und gar nicht so, denn ihre Tochter habe die wunderbare Fähigkeit Stroh zu Gold zu spinnen.

Da nimmt der goldgierige König sie beim Wort und befiehlt, dass das Mädchen sofort auf sein Schloss gebracht wird, um dort bei Strafe des Todes sein Stroh zu Gold zu spinnen. Der Königssohn, der sich in das Mädchen verliebt hat, will es seinem Vater ausreden, weil es ja unsinnig ist an so etwas zu glauben und er für das Leben der Müllerstochter fürchtet, aber der König bleibt stur und sieht nur das Gold. Da scheint das Schicksal des Mädchens besiegelt und nur ein Wunder kann sie vor dem sicheren Tod retten, denn niemand kann Stroh zu Gold spinnen, außer… , ja außer einem kleinen Männlein aus dem Wald, das einen sehr hohen Preis dafür verlangt. Wie es heißt und wie die Geschichte schließlich ausgeht, erfahrt ihr zur Märchenstunde im Märchenschloss, im CLACK Theater.

 

Es spielen: Barbara Schüler, Ralph Richter, Stefan Schneegaß,
Melina Ademaj, Josua Groß, Leonard Schneider
Dramaturgische Fassung: Klaus Helfricht
Regie: Klaus Helfricht
Musik: Philip Hillich
Ton- und Lichtdesign: Alexander Jira, René Lenz
Fotografie: Corinna Kroll

Besetzung

Bildergalerie