Projekt Beschreibung

Michel Briand hat sein Studium an der Salzburg Experimental Academy (SEAD) im Sommer 2017 abgeschlossen und arbeitet zurzeit als freischaffender Tänzer.

Im Sommer 2016 war er in den Vereinigten Staaten, um sich an der Tisch School of the Arts, einer Fakultät der New York University, im Zeitgenössischen Tanz weiterzubilden. Im Herbst 2017 studierte er an der London Contemporary Dance School – The Place. Michel Briand tanzte u.a. in Stücken von Arthur Kuggeleyn, in Rahmen seiner Ausbildung für James Finnemore, Sade und Kristina Alleyne, Sita Ostheimer und Eduardo Torroja/Ultima Vez. Weiter arbeitet er  immer wieder als Tänzer am Opernhaus in Zürich. Michel erhielt 2018 die Möglichkeit seine choreographische und tänzerische Tätigkeit am Musikfestival in Ernen unter Beweis zu stellen. Im demselben Jahr  erhielt er den Förderpreis als Nachwuchskünstler im Kanton Wallis. Neben seiner Tätigkeit als Tänzer unterrichtet Michel Zeitgenössischen, Modernen und Urbanen Tanz.